DIE Zivilisationskrankheit schlechthin ?

Aktuell in den Medien zu finden:

http://www.derwesten.de/panorama/viele-deutsche-haben-laut-umfrage-angst-vor-demenz-und-krebs-id11324803.html

Neben der Demenz fürchten sich die meisten Menschen aber noch immer vor Krebs.

Somit dürfte Ich LIEBE meinen Tumor das Potenzial für einen Bestseller haben ;-) … fragt sich nur, was in EINER Gesellschaft alles falsch (!?) gelaufen ist bzw. läuft, dass derart viele Angst vor Tumoren haben ? Befasst man sich mal näher mit den Arbeiten von Ray Peat und Jack Kruse, dann beginnt man zu ahnen, wie weit wir uns inzwischen von der Gemeinschaft des Lebens entfremdet haben … und obendrein nicht (!!!) gewillt sind dafür jedwede Konsequenz zu tragen.

In diesem Rahmen sei folgender Witz erlaubt:

Sagt der Arzt zum Patienten: ” Ich muss Ihnen leider mitteilen, dass Sie Krebs haben … und zudem unter Demenz leiden.” Darauf der Patient: ”Gott sei Dank, Hauptsache kein Krebs.”

Ja, ja, technologischer Fortschritt, die Zivilisationskrankheit schlechthin, die uns vergessen (verdrängen ) lässt, was wesentlich ist ?! Weshalb Ich LIEBE meinen Tumor kein Bestseller werden kann ?

Advertisements