Je älter, desto eher Krebs?

Ist es primär das zunehmende Alter in unseren modernen Gesellschaften, welches die Wahrscheinlichkeit, hinsichtlich einer Krebserkrankung, ansteigen lässt, wie im hier verlinkten Text dargelegt? Oder ist es nicht primär die zunehmende Verdichtung von Unstimmigkeiten, denen unsere Körper im Laufe des Älterwerdens ausgesetzt ist, sodass das Alter eher eine sekundäre Rolle spielt? Macht das einen Unterschied? Auf jeden Fall! Continue reading

Krebs – ein fortschreitendes Problem energieräuberischen Fortschritts?

Krebs ist weder ein Schicksal, das in den Genen codiert ist, noch Pech. Es ist auffällig, dass insbesondere die reichen Industriestaaten, in denen westliche, energieräuberische Vorstellungen von Fortschritt die Gesellschaft prägen, die meisten Krebserkrankungen vorweisen, was gerne mit den Folgen hoher Lebenserwartung in Verbindung gebracht wird. Allerdings gibt es gerade im Nahen Osten Länder, in denen die Menschen alt werden und die Krebserkrankungen sehr gering ausfallen. Und während sich hierzulande viele Menschen vor Krebs fürchten, sollte gerade die globale Verteilung der bzw. die Entwicklung der globalen Krebsraten zu denken geben und nicht den Genen die Schuld gegeben, sondern vielmehr die Lebensweisen unter die Lupe genommen werden, die im Verlauf des Lebens bewirken, dass Gene zum Ausdruck bringen, was offensichtlich kaum jemand wahrhaben will. Krebs ist kein Schicksal eines Einzelnen, sondern die Problematisierung der Lebensumstände einer Gesellschaft, die es mehr und mehr verlernt eine Gemeinschaft, mit dem Leben als Ganzes, zu bilden. Continue reading

Vereinfachen und Verallgemeinern ist keine Lösung

Eines der Themen im Buch ist die Vereinfachung natürlicher Verwobenheit und die anschließende Verallgemeinerung der Vereinfachung, seitens uns Menschen. Ein Großteil unseres Fortschritts basiert auf dieser Herangehensweise, wie nicht nur am Beispiel der Krebstherapien ersichtlich wird, sondern generell auf die gesamte Medizin übertragen werden kann. Daraus resultieren nicht nur zahlreiche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen, sondern auch Todesfolgen durch Medikamente, die ordnungsgemäß eingenommen wurden. Continue reading

Veröffentlichung der vierten Mutation

Ab sofort ist die vierte Mutation des Buches im Handel erhältlich. Die Freischaltung der ebook-Fassung folgt in Kürze. Diese vierte Mutation wird in dieser Form erhältlich bleiben, auch nach Veröffentlichung der noch ausstehenden 6 Mutationen😉 … aber bis dahin wird noch ein bisschen Zeit vergehen.

Wie wird es weitergehen ?

Der weitere Werdegang des Romans, der immer weniger ein solcher sein wird, je weiter er mutiert, zeichnet sich ab. Zehn Mutationen bzw. Auflagen wird es geben, im Sinne der zehn T-Shirts, die im Roman eine Rolle spielen. Die vierte Mutation erscheint noch im Laufe dieses Jahres. Die fünfte wird einen grundlegenden Wandel bringen, dahingehend, dass der Lösungsweg in den Vordergrund rücken wird. Im Rahmen dieser Mutation, die 2017 erscheinen wird, erfährt auch der Aufbau des Textes, sowie das Erscheinungsbild des Buches einen deutlichen Wandel, einer Metamorphose gleich. Die Auflagen 6, 7, und 8 vertiefen die 5. Mutation. Die 4. und 8. Mutation werden letztendlich im Handel verbleiben, währen die Mutationen 1, 2, 3, 5, 6 und 7 nicht mehr erhältlich sein werden. Mutation 4 und 8 werden eine Einheit bilden, Major und Minor, deren Seitenzahlen den goldenen Schnitt, sprich Phi, ergeben.  Continue reading

Der Preis ewiger Jugend ?

Wie ist es um die Zukunft gestellt, wenn die Jugend Harmonie großschreibt, aber HARMONIE in Großbuchstaben auf jenen Wänden geschrieben steht, an denen die Jugend lehnt, während sie den technologischen Fortschritt auslebt ? Diese Frage bezieht sich auf eine aktuelle Studie, deren Ergebnis hier verlinkt und wie folgt untertitelt ist:

Rebellion sieht anders aus: 14- bis 17-Jährigen ist Harmonie besonders wichtig – weshalb sie ziemlich anpassungsbereit sind

Quelle: DIE WELT online vom 26.04.2016

Wie mag es um die weitere Entwicklung der Dekohärenz gestellt sein, wenn der zeitgeistige Mainstream Diversität kanalisiert und Kanalisierung liebgewonnene Normalität wird ? Erst recht, wenn Kanalisierung Vereinfachung bedeutet und Wesentliches auf der Strecke bleibt ?
Wie wird sich der Krebs in Zukunft weiter in den Gesellschaften ausbreiten, physisch, wie metaphorisch, wenn der Krebs zum Leben dazugehört und Schicksale sozialnetzwerktauglich geteilt werden, über jene Technologie, die maßgeblich zur Dekohärenz, und Vereinfachung, beiträgt ? Continue reading

Veröffentlichung der 3. Mutation

Ein weiteres Mal ist der Roman mutiert. Erhältlich wird die neue Auflage im Mai sein. Wieder sind Fragen hinzugekommen, wieder wird Gewohntes aus ungewohnten Blickwinkeln betrachtet, wieder haben Veränderungen am Erscheinungsbild stattgefunden. Nun beinhaltet der Roman alle Möglichkeiten, derer es bedarf, um sich ab den folgenden Mutationen, nach und nach, auf das Wesentliche beschränken zu können, ohne, im Verlauf, die Poesie zu zerstören. Continue reading